von Connor McPherson. Regie: Christop Jacobi

Irland, dabei denkt man an den Blick auf die weite grüne Landschaft, die unzähligen Schafe und natürlich an das irische Guinness. Aber Irland hat noch viel mehr als das zu bieten: z.B. den ausgezeichneten Autor Connor McPherson.

Sein Stück "Salzwasser" werden Christian Bergmann, Christoph Jacobi, Markus Seuß und Jens Hasselmann (Musik) von der Bremer Shakespeare Company am 4.Mai um 20 Uhr im Schultenhof unter die Gäste bringen.

Kneipen sind schon immer ein beliebter Ort, um neben politischen oder hochphilosophischen Themen auch die Niederungen des eigenen Lebens zu besprechen. Die Irischen machen da keine Ausnahme.

Joe, Ray und Frank sind grundverschieden und so sehen sie auch die Welt.

Ganz nach dem Motto: es gibt keine Realität, nur die Sicht darauf.

Sie berichten in ineinander verzahnten Monologen über zehn Tage ihres Lebens, an denen für jeden von ihnen Entscheidendes passiert.

Mehr sei noch nicht verraten. Mit diesem Abend setzt der Förderverein Mettinger Schultenhof seine langjährige Zusammenarbeit mit der Bremer Shakespeare Company fort.

Karten bei Gerbus 05452 /973017 9 Euro, Abendkasse 10 Euro