ABBA Nachlese

Film weckt viele Erinnerungen an Abba

Förderverein trifft mit Event in der Scheune den Nerv der Besucher

Sonntag, 29. Sep. 2019 - 16:33 Uhr
von Dietlind Ellerich

Nach dem Opernabend mit Anna Netrebko und Piotr Beczala im Sommer 2017 und dem Konzertabend mit Udo Lindenberg im Herbst 2018 stand am vergangenen Freitag „eine verrückte 70er-Jahre- Party“ auf dem Programm des Fördervereins Mettinger Schultenhof. So drückte es der Vorsitzende Peter Hillenkamp aus, der sich selber gerne an die Zeit erinnert.

 

Der Förderverein hatte auf die Musik der schwedischen Pop-Gruppe Abba gesetzt und damit den Nerv getroffen. Die Fans standen Schlange vor der Scheune auf dem Schultenhof, um den Abend mit „Money, Money, Money“, „Knowing me, Knowing you“, „Dancing Queen“ und Co. zu genießen.

Wer Kino und besonders den Musicalfilm „Mamma Mia!“ mag, kam direkt zu Beginn auf seine Kosten. Der Filmclub von Otto Nienhoff zeigte die Komödie aus dem Jahr 2008.

Für die Partyfreunde ging es dann aber später richtig los. Der Förderverein Schultenhof hatte es sich nicht nehmen lassen, die Location mit Discokugel und weiteren stimmungsvollen Requisiten auszustatten, um für das passende Ambiente einer 70er-Jahre-Party zu sorgen. An der Cocktail-Bar konnten sich die Fans mit Getränken versorgen.

Mit Songs und Rhythmen aus den 70er und 80er Jahren war DJ „Ray“ am Start und heizte den Partyfreunden tüchtig ein. Einige hatten es sich nicht nehmen lassen, sich entsprechend zu kleiden, und Schlaghosen und farbenprächtige Hemden aus den Schränken geholt.