Kulturrucksack in den Sommerferien 2017

Der Förderverein Schultenhof Mettingen e.V. hat in diesem Jahr den ‚Kulturrucksack’ für Jugendliche von 10 bis 14 Jahren gefüllt und bietet in den Sommerferien 2017 gleich drei professionell angeleitete Workshops an. Das Land NRW unterstützt dieses Projekt um besonders Jugendliche im Alter von 10-14 Jahren kulturell zu fördern. Deshalb sind alle Angebote kostenlos.

Film- und Video-Dreh

„Mettingen aus der Sicht von Jugendlichen“

Wie entsteht eigentlich ein Kinofilm und was für braucht man dafür?

In der dritten Ferienwoche dreht sich alles um das Thema Film und Video. Zusammen mit Tim Otte von den Artland Studios drehen wir ein Imagevideo für Mettingen aus der Sicht von Jugendlichen. Zur Verfügung stehen professionelle Kameras und zahlreiches Equipment, welches wir gemeinsam ausprobieren und für unseren Videodreh nutzen. Am Ende der Woche wird der fertige Film vorgeführt und im Internet zur Verfügung gestellt.

Der Workshop findet vom 31.07. bis zum 04.08. statt.

31.07. 13-16 Uhr Allgemeine Infos zu Kameras und Videodreh, Drehbuch schreiben

01.08. 13-16 Uhr Filmen (alternativ vormittags, je nach Wetter)
02.08. 13-16 Uhr Material sichten und besprechen, Film schneiden
03.08. 16-18 Uhr Restarbeiten, danach  Vorführung

 

Improtheater

Das ‚Placebo-Theater’ aus Münster sagt wie es geht

Wenn ihr schon immer mal auf die Bühne wolltet, aber euch wegen des

Auswendiglernens von Texten und Regieanweisungen nicht getraut habt, dann seid ihr hier richtig.

Beim Improvisationstheater werden ohne Drehbuch Ideen spontan in Spielszenen umgesetzt. Dabei zählen vor allem Spaß am Spielen, an Ideen und Improvisation. Es gibt keine falschen oder richtigen Ergebnisse sondern allenfalls witzige oder langweilige. Das alles ohne Publikum, nur mit den Mitspielern des Workshops. Fragt eure Freunde/ Freundinnen, ob sie mitkommen.

Für den Start helfen die Profis des „ Placebo“ Theaters aus Münster.

Start ist am 9.8. und 10.8. jeweils von 13 Uhr 30 – 16 Uhr 30 auf dem Schultenhof Mettingen.

 

Jonglage und mehr

Kleinkunst mit „Schnecke“

Lust auf Jonglage, Akrobatik und Einradfahren?

An drei Terminen könnt ihr zusammen mit dem Jongleur „Schnecke" alias Klaus-P. Runge in die Rolle eines Kleinkünstlers schlüpfen. Auch Feuerschlucker und Fakire werden ausgebildet. Dafür sind keine Vorkenntnisse und Requisiten nötig. Alles was ihr braucht wird zur Verfügung gestellt. Allerdings dürft ihr gerne eure eigenen Bälle, Keulen, Diabolos und Einräder … mitbringen. Nachdem zwei Vormittage

21.8. von 10 bis 13 Uhr
22.8. von 10 bis 13 Uhr

 geprobt wird, werdet ihr am dritten Tag (26.8.: 13Uhr30 Probe, 15Uhr30 Vorführung) eure Kunststücke einem kleinen Publikum vorstellen können.

Wenn Ihr Lust und Spass an einem der Workshops habt und zwischen 10 und 14 Jahren alt seid, meldet euch im Jugendzentrum an der Ibbenbürener Str. (Tel. 05452 3733) oder unter email: JZMettingen@web.de mit der Angabe des jeweiligen Workshops an. Die Teilnahme ist kostenlos.