Kunstraum OS/ST (Osnabrück/Steinfurt) - Gemeinschaftsausstellung

 

Am Freitag, dem 15. Februar 2013, eröffnet der Förderverein Mettinger Schultenhof um 20.00 Uhr im Kunstspeicher die Ausstellung „ Kunstraum OST“

von links: Ute Schwermann-Temmen (Förderverein), Heide Richter, Reinhard Klink, Annette Mittelberg, Petra Engelbert, Mandir Tix, Renate Pfennig

 Text: Dietlind Ellerich (IVZ 18.02.)

Sechs Künstlerinnen und Künstler aus dem Raum Osnabrück und dem Kreis Steinfurt zeigen einen Querschnitt neuerer Arbeiten, die von Skulpturen über Radierungen bis hin zu großflächigen Ölbildern reichen.

Die Teilnehmer Petra Engelbert, Reinhard Klink, Annette Mittelberg, Renate Pfennig, Heide Richter und Mandir Tix präsentieren einen besonderen Schwerpunkt ihres künstlerischen Schaffens, der in der Gesamtschau der Ausstellung einen breit gefächerten Rahmen unterschiedlicher Kunstformen und verschiedenartiger Arbeitsformen ergibt.

 

Reinhard Klink aus Osnabrück  zum Beispiel  befasst sich seit seinem Kunststudium an der Hochschule Münster mit dem Bereich der Grafik. Er beobachtet seine Umwelt, bezieht Stellung zu politischen Themen und Veränderungen in der Gesellschaft und bringt sie in einen von ihm persönlich gestaltetet neuen, künstlerischen Zusammenhang.

So entstehen hintersinnige, witzige und doppeldeutige Darstellungen von Situationen und Ereignissen, die die Betrachter für sich entschlüsseln und weiterdenken können.

 

Petra Engelbert, bekannt durch viele Ausstellungen und  ihre Mitarbeit im Projekt „ Kultur und Schule“ hat für ihre Mettinger Präsentation eine Reihe kleinformatiger Acrylmalereien angefertigt, die durch ihre durchscheinende Farblichkeit und Dreidimensionalität auffallen.

Durch spontanes und intuitives Aufbringen verschiedener Materialien sind figürliche Strukturen und Bildzusammenhänge geschaffen, die dazu einladen, in die Welt der Bilder einzutauchen und ihre Aussagen zu erfassen

Alle  teilnehmenden MalerInnen werden bei der Eröffnung anwesend sein und stehen für Erklärungen und Gespräche über ihre Arbeiten zur Verfügung.