Irisches Picknick auf dem Schultenhof am 26.6.2016

Liebeserklärungen an die grüne Insel - Pressebericht in der IVZ (Dietlind Ellerich)

Ob stimmungsvolle Balladen, flotte Melodien oder traditionelle Lieder zum Schunkeln und Träumen, „The Stokes“ unterhielten am Sonntag in Mettingen mit Irish Folk in Reinform.

Der Förderverein Mettinger Schultenhof hatte das Trio zum traditionellen Irischen Konzert mit Picknick im Grünen eingeladen, und alle kamen, Freunde der grünen Insel und ihrer Menschen, Fans von kleinen Anekdoten und lustigen Geschichten.

Auch der Regen ließ sich nicht lumpen und sorgte dafür, dass die Veranstalter das Picknick kurzerhand von der grünen nassen Wiese auf die Diele verlegten, auch das hat nun schon seit einigen Jahren Tradition. Sei´s drum, der guten Stimmung tat das keinen Abbruch, dicht gedrängt und bestens gelaunt saßen die Gäste an den Bierzeltgarnituren, packten ihre Picknickkörbe aus, ließen sich Süßes und Herzhaftes und dazu das eine oder andere Guinness oder die anderen Getränke schmecken, die der Vorstand des Fördervereins kalt gestellt hatte und vor Ort verkaufte.

Stark mussten „The Stokes“ mit Frontmann Kevin Sheahan sowie Jörg Gleba am Banjo und Roland Noack an der Flöte schon sein, schließlich verlor während des Gigs die irische Nationalmannschaft gerade ein EM-Achtelfinale gegen Gastgeber Frankreich. Die Musiker focht das nur wenig an, sie spielten und sangen weiter, machten der grünen Insel eine Liebeserklärung nach der anderen, räumten mit dem von der englischen Lügenpresse gestreuten Vorurteil „von den immer saufenden Iren“ auf. Eigentlich seien diese ganz romantische Leute, die statt Rauf- und Saufballaden lieber romantische Liebeslieder sängen, die vom Alkohol handelten. Gitarrist Kevin Sheahan muss es wissen, er stammt von der Insel.

Selbst der Walzer habe seinen Ursprung in Irland, erfuhr das Publikum. Der Dreivierteltakt des Tanzes sei einer Sparmaßnahme zu verdanken, man habe beim Viervierteltakt einfach ein Viertel weggelassen, um die im irischen Pub die Kosten für die Musik zu senken.

Bei den Fans der irischen Musik auf der Diele des Schultenhofes kam die bunte Mischung aus Irish Folk und Geschichten zum Schmunzeln bestens an, auch wenn einige immer mal wieder auf die Technik und das Fußballspiel linsten, um sich auf den aktuellen Spielstand zu bringen.

Die Musiker jedoch ließen unaufmerksamen Gästen keine Chance. Unermüdlich forderten sie ihr Publikum zum Mitklatschen und Mitsingen auf, probten bei einigen Songs im Vorfeld die Einsätze, damit es auch wirklich gut klang. Die Gäste ließen sich bereitwillig darauf ein, genossen einen stimmungs- und klangvollen Nachmittag, der mit dem Anpfiff des Achtelfinales zwischen Deutschland und der Slowakei, das auf der Diele auf großer Leinwand übertragen wurde, leider ein etwas abruptes Ende nahm.

 

METTINGEN. Traditionell wird ein irisches Picknick mit der Familie und gefülltem Korb auf einer grünen Wiese zelebriert. Das perfekte Szenario dafür bietet sich mitten auf dem Schultenhof. Wie jedes Jahr belebt der Förderverein Mettinger Schultenhof am Sonntag, 26. Juni, um 15 Uhr dieses stimmige Ensemble zusätzlich durch kühle Getränke und durch die passende Musik dazu:

„The Stokes“ sind seit zehn Jahren auf Tournee und blicken auf mehr als 700 Konzerte zurück. Von der Fachpresse werden die „Stokes“ als „die legitimen Nachfolger der Dubliners“ gehandelt. Und wenn die Stokes selbst im Mutterland des Irish Folk vom Fremdenverkehrsverband Tourism Ireland zweimal zur besten Band des Jahres gewählt wurden, ist das für eine multinationale Band schon fast ein Ritterschlag. Aber zu Irish Folk gehören neben der Musik noch weitere Zutaten: die Nähe der Künstler zum Publikum, die Geschichten und Anekdoten rund um die Insel und die Songs. Und hier zeigen sich die „Stokes“ als echte Entertainer. Witzeleien mit dem Publikum, Anekdoten voll schwarzem und selbstironischem Humor, aber auch kleine Geschichten, die einen die Songs, Irland und die Iren besser verstehen lassen, binden die Zuhörer ein. Mitsingen, Mittanzen oder Mitweinen: Alles ist möglich und gewünscht und erzeugt erst die Atmosphäre der unverwechselbaren Stokes-Bühnenshow.

Das irische Picknick wird also ein echter Höhepunkt im kulturellen Jahreskalender Mettingens, verspricht der Förderverein. Sollte das Wetter schlecht sein, steht die Scheune des Schultenhofes als überdachte Alternative zur Verfügung.

Eintrittskarten sind für zehn Euro im Vorverkauf bei Schreibwaren Gerbus und im Tourismusbüro erhältlich. Der Preis an der Nachmittagskasse beträgt zwölf Euro. Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt.