Beste Laune auch ohne Sonne beim irischen Picknick

Die Folkband „An Rinn“ begeistert die Besucher

Montag, 08. Jul. 2019 - 17:22 Uhr
von Dietlind Ellerich

Es hat nicht sollen sein. Beim Auftritt vor vier Jahren hatte Brian McSheffrey, Sänger, Percussionist und Entertainer der Folkband „An Rinn“, sich für den nächsten Gig auf dem Schultenhof Sonnenschein und die Bühne auf der Wiese gewünscht. Am Sonntag saß er mit seinen Kollegen in der Scheune.

Die Folkband „An Rinn“ ließ sich vom ungemütlichen Wetter am Sonntagnachmittag nicht beeindrucken und sorgte nach einem schnellen Umzug in die Scheune auch dort für beste Stimmung. Foto: Dietlind Ellerich

Warum das so war, erklärte Peter Hillenkamp, Vorsitzender des Fördervereins Mettinger Schultenhof. „Wir haben lange gezittert, ob drinnen oder draußen, haben mehrmals umgeplant und umgebaut“, stellte er mit Blick auf das ungemütliche Wetter fest.

Der guten Stimmung tat der Umzug nach drinnen keinen Abbruch. Während Barbara Brüning und Sabine Hillenkamp am Eingang die lange Schlange derer, die Einlass begehrten, abarbeiteten, schleppten weitere Aktive des Vereins unermüdlich Tische und Stühle vom Haupthaus in die Scheune, sodass am Ende alle Platz fanden. „Irisches Picknick“ stand wieder einmal im Vereinskalender, und die Veranstalter freuten sich nicht nur, dass so viele Besucher aus nah und fern dabei waren und an reich gedeckten Tischen genüsslich schmausten, sondern auch über das erneute Gastspiel des Ensembles „An Rinn“.

Die Musiker aus dem Osnabrücker Land sind gern gesehene Gäste auf dem Schultenhof, und Brian McSheffrey gab auch im Namen seiner Bandkollegen Martin Czech, Helmut Henke-Thiede, Alexander Maßbaum und Matthias Malcher zu, dass sie das Tüöttendorf immer wieder gerne ansteuern. Dass ihre Sängerin Anke Morhaus nicht dabei sein konnte, bedauerten alle. „Sie ist schwanger und muss sich schonen“, erklärte McSheffrey.

Impressionen vom "Irischen Picknick" auf dem Schultenhof

Den fünf Männern gelang es aber auch ohne weibliche Verstärkung, die Gäste in der gut gefüllten Scheune zu begeistern und gut zweieinhalb Stunden lang bei bester Laune zu halten. Das lag zum Einen an dem breit gefächerten Repertoire an Folkmusik, die sie „a cappella“, instrumental oder vokal mit Begleitung durch ihre insgesamt mehr als 20 Instrumente sangen, respektive spielten. Zum Anderen an den sympathischen Musikern selbst. Das Ensemble, in dem nach 26 Jahren noch vier Gründungsmitglieder aktiv sind, ist eine eingeschworene Gemeinschaft, die es sich nicht nehmen lässt, sich gegenseitig auf die Schippe zu nehmen und durch frotzelnde Bemerkungen und lockere Sprüche eine entspannte Atmosphäre zu schaffen.

Auch die Chemie zwischen Band und Förderverein stimmt. Man kennt sich, man mag sich, man weiß, was man aneinander hat und was man voneinander erwartet. Die Rechnung ging am Sonntagnachmittag erneut auf. Während „An Rinn“ auf der Bühne musikalisch unterhielt, leerten sich an den Tischen die Picknickkörbe. Käse und Wurst, Kuchen und Oliven, Erdbeeren und Trauben und vieles mehr war im Angebot. „Genießen sie ihr eigenes Picknick oder das des Nachbarn“, hatte Peter Hillenkamp zur Begrüßung gesagt. Das ließen sich die Besucher nicht zweimal sagen. Guinness fehlte natürlich ebenfalls nicht. Der Förderverein Mettinger Schultenhof hatte gut vorgesorgt. Und vielleicht klappt es ja irgendwann auch einmal mit dem Sonnenschein und der grünen Wiese, wenn „An Rinn“ zu Gast ist.

 

 

 

Förderverein Schultenhof lädt zum Picknick auf der Wiese

Livemusik und Bier von der grünen Insel

Samstag, 22. Jun. 2019 - 11:00 Uhr
von Oliver Langemeyer

Der Förderverein Schultenhof lädt am 7. Juli wieder zum Picknick auf der Wiese mit irischem Flair ein.

 

 

Mettingen. Bier von der grünen Insel, kulinarische Köstlichkeiten aus dem mitgebrachten Picknickkorb und Livemusik der Folkband „An Rinn“ unter den alten Eichen des idyllischen Hofs: am Sonntag, 7. Juli, um 16 Uhr sind, Jung und Alt, Familien, Freundeskreise und alle begeisterten Anhänger der irischen Musik zu einem geselligen Nachmittag eingeladen. Bei guter Stimmung hoffen die Organisatoren vor allem auf bestes Sommerwetter.

Die Gäste nehmen an den bereitgestellten Tischen und Bänken Platz oder breiten ihre Picknickdecken auf der Wiese aus, heißt es in einer Pressemitteilung des Fördervereins. Und wenn das Wetter nicht mitspielt, verwandelt sich die Scheune des Schultenhofs in einen irischen Pub. Für Getränke sorgt das Team des Fördervereins.

Die Gruppe An Rinn ist eine der beliebtesten Bands der deutschen Folkszene. Sie war schon mehrfach zu Gast auf dem Schultenhof. Seit mehr als 25 Jahren begeistert die Band mit vielfältiger Musik aus Schottland und Irland mit einem Schuss amerikanischer Bluegrassmusik, heißt es weiter. Brian McSheffrey, Martin Czech, Helmut Henke-Thiede, Alexander Maßbaum und Matthias Malcher bringen dabei ihre rund 20 Musikinstrumente – von der Blockflöte über den Dudelsack bis zum Kontrabass mit. Seit ein paar Jahren bereichert Anke Morhaus mit ihrer Folkstimme die Band. Sie wurde einst aus dem Publikum „gefischt“. Auf dem Vorgänger-Album „20“ war sie noch als Gast dabei. Jetzt gehört die deutsche Folksängerin fest dabei zum Ensemble. Mit Frontmann Martin Czech bildet sie ein gutes Duo. Im April 2018 haben An Rinn die mittlerweile achte CD „Home“ veröffentlicht,

Charmant und launig moderiert von Brian McSheffrey wollen die Musiker ihr Publikum auch in Mettingen ihr Publikum mit auf eine musikalische Reise nehmen. Das irische Picknick des Fördervereins ist zu einem absoluten Zugpferd im Veranstaltungskalender des Fördervereins geworden. Im vergangenen Jahr kamen rund 200 Besucher zum Schultenhof, um die besondere Atmosphäre dort zu genießen.

Die Karten für das irische Picknick auf dem Schultenhof kosten elf Euro in der Touristinfo und an der Nachmittagskasse.Formularbeginn