Der Förderverein Mettinger Schultenhof e.V.

hat sich zur Aufgabe gemacht, den Schultenhof als kulturellen Mittelpunkt der Gemeinde zu erhalten. Im Jahr 1994 verließ der letzte Pächter den Hof, der dann in den Besitz der Gemeinde überging. Von 1995 bis 1998 wurde der Hof mit Hilfe der Ribo-Stichting aufwändig restauriert. Seit dieser Zeit steht das Gelände der Öffentlichkeit für Veranstaltungen jeglicher Art zur Verfügung.

Der Förderverein wurde 1996 gegründet und hat in mehr als 20 Jahren das kulturelle Leben in Mettingen mit zahlreichen Veranstaltungen (Ausstellungen, Theater, Liederabende, Open-Air-Kino, Scheunenfest u.v.a.m.) bereichert. Die guten bis sehr guten Besucherzahlen zeigen, dass das Programm des Vereins in Mettingen gut ankommt. Besondere Höhepunkte in den letzten Jahren waren die Skulptour im Jahr 2001, die Kulturnacht (2008) und das Mettinger Herbstleuchten in 2012. Erwähnenswert sind auch die Veranstaltungen 2009 bis 2013 mit Susanne von Borsody, Walter Sittler, Uwe Ochsenknecht und Joachim Król, die jeweils im ausverkauften Bürgerzentrum ein begeistertes Publikum fanden. Viel Anerkennung erhielt der Förderverein von Joachim Król: "Der eindrucksvollste Ort dieser Tournee für mich war wahrscheinlich Mettingen." "Die persönliche Atmosphäre, das große Engagement der Mettinger Kulturschaffenden sind in hohem Maße beeindruckend und  sympathisch." (Aus dem Schreiben der SAGAS -Künstleragentur). Überregionales Interesse fand die Mettinger LiteraTour 2013.

Auf diesen Seiten können Sie mehr über das aktuelle Programm  (Die pdf-Druckversion finden Sie hier!)
erfahren und in unserem umfangreichen Archiv stöbern.

Eröffnung am 11.11. um 15 Uhr
im Kunstspeicher Mettingen 
Burgstr. 9
 

mehr dazu





Geschichten aus dem Hut

Kinderkulturkarte am 21.11.17 um15:30

METTINGEN. Das Fliegende Theater aus Berlin gastiert als zweite Aufführung im Rahmen der Kinderkulturkarte im Schultenhof. Dort gastiert es am 21. November mit dem Stück „Geschichten aus dem Hut“. Die Aufführung ist um 15.30 Uhr. An der Tageskasse können noch Kinderkulturkarten und auch Tageskarten gekauft werden. Dem Stück zugrunde liegt das Buch „Aller Anfang“ von Jörg Schubiger und Franz Hohler. Auf spielerische Weise spinnen die beiden Autoren phantastische Geschichten zu den Anfängen der Welt. Dadurch entsteht eine Art Frage-Antwort-Spiel, ein sich gegenseitig Inspirieren, ein „es könnte so, aber auch anders gewesen sein“.



Liebe Literaturfreunde,

der nächste Termin des Literaturkreises ist der 1. Dezember 2017 um 18 Uhr im Gewölbe
des Hauses Telsemeyer.


Als neues Buch wurde "Was vom Tage übrig blieb" von Kazuo Ishiguro ausgewählt.





Die nächsten Künstlerdorf-Termine (Förderverein Mettinger Schultenhof e.V.)

Am Mittwoch, den 15. November von 15 bis 18 Uhr findet der nächste Workshop "Portrait" mit Ulla Dirkmann auf der Schultenhof-Diele statt. Es wird gemeinsam geübt und ausprobiert. Ob Aquarell, Acryl oder Pastell, jede Technik ist willkommen. 

Mitzubringen sind eigene Malutensilien und Malgründe, sowie Zeichenpapier und Bleistift. Eine Teilnahme ist ab 16 Jahren möglich. Die Plätze sind begrenzt. Pro Person bitten wir um einen Beitrag von 15 €

Anmeldungen sind unter der Email-Adresse kuenstlerdorf@schultenhof-mettingen.de möglich und erbeten.

Am Mittwoch, den 29. November von 15 bis 17.30 Uhr findet die "Offene Malgruppe" auf der Diele statt. Alle Ambitionen, vom blutigen Anfänger bis zum Profi-Künstler und alle Techniken, ob Acryl, Aquarell, Bleistift oder anderes sind herzlich willkommen. 

Es geht darum gemeinsam künstlerisch und kreativ tätig zu sein, sich zu inspirieren und sich auszutauschen. Die Malgruppe bietet einen zwanglosen Rahmen. Kaffee und Tee stehen bereit.

Die Teilnahme ist kostenlos. Jeder bringt sein Material selbst mit.

Auch hierfür bitten wir um eine Anmeldung unter der Email-Adresse kuenstlerdorf@schultenhof-mettingen.de.