Der Förderverein Mettinger Schultenhof e.V.

hat sich zur Aufgabe gemacht, den Schultenhof als kulturellen Mittelpunkt der Gemeinde zu erhalten. Im Jahr 1994 verließ der letzte Pächter den Hof, der dann in den Besitz der Gemeinde überging. Von 1995 bis 1998 wurde der Hof mit Hilfe der Ribo-Stichting aufwändig restauriert. Seit dieser Zeit steht das Gelände der Öffentlichkeit für Veranstaltungen jeglicher Art zur Verfügung.

Der Förderverein wurde 1996 gegründet und hat in mehr als 20 Jahren das kulturelle Leben in Mettingen mit zahlreichen Veranstaltungen (Ausstellungen, Theater, Liederabende, Open-Air-Kino, Scheunenfest u.v.a.m.) bereichert. Die guten bis sehr guten Besucherzahlen zeigen, dass das Programm des Vereins in Mettingen gut ankommt. Besondere Höhepunkte in den letzten Jahren waren die Skulptour im Jahr 2001, die Kulturnacht (2008) und das Mettinger Herbstleuchten in 2012. Erwähnenswert sind auch die Veranstaltungen 2009 bis 2013 mit Susanne von Borsody, Walter Sittler, Uwe Ochsenknecht und Joachim Król, die jeweils im ausverkauften Bürgerzentrum ein begeistertes Publikum fanden. Viel Anerkennung erhielt der Förderverein von Joachim Król: "Der eindrucksvollste Ort dieser Tournee für mich war wahrscheinlich Mettingen." "Die persönliche Atmosphäre, das große Engagement der Mettinger Kulturschaffenden sind in hohem Maße beeindruckend und  sympathisch." (Aus dem Schreiben der SAGAS -Künstleragentur). Überregionales Interesse fand die Mettinger LiteraTour 2013.

Auf diesen Seiten können Sie mehr über das aktuelle Programm  (Die pdf-Druckversion finden Sie hier!)
erfahren und in unserem umfangreichen Archiv stöbern.

Das Künstlerdorf lädt zu einem
SOMMER-MAL-WORKSHOP auf
 den Schultenhof ein:

„FARBE BEKENNEN“

 

Freies Malen, Ausdrucksmalen,
 den eigenen inneren Bildern
 auf der Spur sein
mit Hildegard
 Horstmann-Vollprecht

 

Auf großformatigem Papier mit guten Pinseln und deckenden Gouachefarben folgen Sie in geschütztem Rahmen Ihrem eigenen kreativen Malprozess. Dabei begleitet Sie Hildegard Horstmann-Vollprecht (Malerin/Ausdrucksmalen nach Arno Stern)

Samstag den 29.07. von 11 Uhr bis 17 Uhr auf dem Schultenhof
Pro Person bitten wir um einen Beitrag von 35 € (Material incl.)

Eine Teilnahme ist ab 16 Jahren möglich. Die Plätze sind begrenzt!

Bei Interesse besteht die Möglichkeit eines Folgeworkshops.

 

Anmeldungen sind unter der Email-Adresse kuenstlerdorf@schultenhof-mettingen.de möglich.

 

 

S

Künstlerdorf 2017 (Auszug)
am 9. und 10. September 2017


Die Organisatoren des Künstlerdorfes sind sehr glücklich in diesem Jahr Ildefons Höyng als Workshopleiter gewonnen zu haben. Ildefons Höyng (geb. 1959 in Neuss) lebt und arbeitet als freier Künstler in Jüchen. Er studierte Malerei bei Prof. Gerhard Richter an der Staatl. Kunstakademie Düsseldorf und war dort Meisterschüler. Ein Studium der Philosophie und Kunstgeschichte schloss sich an. Ildefons Höyng ist Träger des Kunstpreises der Stadt Lingen. Seit 1989 besitzt er einen Lehrauftrag für Malerei an der Schule für Kunst und Theater in Neuss.

Informationen zu seinem Werk und seinem Kunstverständnis finden sich unter http://www.ildefons-hoeyng.de.

„Kunst verlangt Konzentration und Nachspüren. Kunst schließt die Lücke zwischen absichtslos und der Welt. Wenn ich male, begegnet mir die Welt wirklicher.“ (Ildefons Höyng).

Auf dem Künstlerdorf bietet Ildefons Höyng den Teilnehmern an sich dem Experiment Farbe zu stellen. Der 2-tägige Workshop „Experiment Farbe : das große Format!“ bietet inspirierende Anleitung und Einsichten zu den Fragestellungen: Wie kann ich verstehend und gefühlvoll mit Farbkontrasten und Farbkonstellationen umgehen? Wie kann ich Farben finden und mischen? Das intensive Seminar soll Alle erreichen die Lust auf Farben haben. Es bietet die Möglichkeit in großen Formaten zu experimentieren, zu malen und sich zu erproben. Der Samstag widmet sich der Orientierung, farbtheoretischen Überlegungen und Übungen. Am Sonntag beginnt das Experiment Farbe – es werden große Formate gemalt. Vorkenntnisse sind ausdrücklich nicht notwendig, eine Teilnahme ist ab 16 Jahren möglich. Die Arbeit mit Ildefons Höyng, der sein komplexes Kunstverständnis auf sympathische und verständliche Weise vermittelt ist laut Veranstalter ein besonderes und bereicherndes Erlebnis. 

Künstlerdorf 2017 (Auszug)
am 9. und 10. September 2017

Kristian Niemann (geb. 1958 in Ibbenbüren) arbeitet als freiberuflicher Künstler in seinem Atelier (www.atelier54.de) in Saerbeck und in Rheine-Mesum. Er studierte Kunst und Kunsttherapie an der Freien Kunststudienstätte Ottersberg bei Bremen und ist seit dem als freier Künstler tätig und auf vielen Ausstellungen präsent. Aktuell sind seine Werke u.a. in der AUSSTELLUNG / KUNSTBESTAND ABSTRAKT vom 07.07.-27.08. 2017 im Kloster Gravenhorst mit Werken aus der Kunstsammlung des Kreises Steinfurt und in der AUSSTELLUNG / WERKE DES WELBERGENER KREISES vom 09.07.-20.08. 2017 in der stARTion in Hengelo, Startionsplein 1 (am Bahnhof, Eingang gegenüber dem Fahrradparkhaus) mit KünstlerInnen des Welbergener Kreises zu sehen.