METTINGEN. Vom 20. März bis zum 19. April 2015 zeigt der Förderverein Mettinger Schultenhof die Ausstellung „Als die Farben … fliegen … lernten - Landschaftsfarben - Farblandschaften“
der Aachener Künstlerin Ute Stalschus-Stähler.

Das Besondere der Arbeiten ist die ungewöhnliche Perspektive der Malerin, die Eindrücke und Ansichten aus der Vogelperspektive eines Flugzeuges sammelt und dann im Atelier in farbintensive Bilder umsetzt. Dabei stehen fast ausschließlich Landschaft, Horizont, Licht und Farbe im Vordergrund ihrer Darstellungen.

Ute Stalschus-Stähler nutzt unterschiedliche Techniken zwischen Sprühdose und kleinstem Pinsel, trägt Farben auf und wieder ab, verwendet selbstgefertigte Schablonen und Drahtspiralen und mischt unglaublich feine Farbtöne, um die Landschaften im Licht so zu zeigen, wie sie in der Realität zu beobachten sind.

Die Konzentration auf die Wahrnehmung, auf den Fluss der Dinge und des ständigen Wechsels der Farbnuancen machen die Künstlerin zu einer modernen Impressionistin, die ihre gewaltigen Licht-, Raum- und Zeit-Erlebnisse für die Betrachter konkret aufleben lässt.

Die Eröffnung der Ausstellung „Als die Farben …fliegen…lernten“ ist am Freitag, 20. März 2015, um 20 Uhr im Kunstspeicher Mettingen in Anwesenheit der Malerin Stalschus-Stähler.