Irischer Sound erfüllt die Diele

Konzert auf dem Schultenhof

Heute, 12. Juni 2017 - 14:26 Uhr
Bericht in der IVZ von Dietlind Ellerich

 

Auch der einsetzende Regen konnte den Besuchern die gute Stimmung auf dem Mettinger Schultenhof nicht vermiesen. Die irische Band „Emerald“ erfüllte den Hof mit irischem Sound. Da machte es keinen Unterschied, ob sie drinnen oder draußen waren.

 
Foto: Karl Dorenkamp

 

METTINGEN. Irische Musik im Regen kennt man auf dem Schultenhof in Mettingen. Insofern war also am Sonntag beinahe alles wie immer. Allein die Körbe mit dem Essen und die Decken fehlten, mag der eine oder andere Insider gedacht haben. Es war allerdings nicht das traditionelle Irische Picknick des Fördervereins Schultenhof, das am Nachmittag knapp 150 Besucher auf Mettingens Urhof lockte, sondern der Auftakt der Veranstaltungsreihe „Trompetenbaum und Geigenfeige“.

Zum zehnten Mal hatten die Kreise Borken, Coesfeld, Steinfurt und Warendorf sowie die Kulturregion Münsterland das Event mit 13 Nachmittagen rund um Musik und Garten organisiert. Sowohl die Gemeinde Mettingen als auch der Förderverein Mettinger Schultenhof waren stolz und glücklich, in diesem Jahr die Ouvertüre ausrichten zu dürfen.

 

Es war ein Auftakt nach Maß, mit toller Musik der Band „Emerald“ und mit einem gut gelaunten Publikum von nah und fern, das sich die Stimmung durch den schon kurz nach Beginn einsetzenden Regen nicht vermiesen ließ. Während die Musiker im Eiltempo ihr Equipment ins Trockene brachten, schnappten sich die Besucher ihre Sitzgelegenheiten und zogen in die Diele um. Schneller als gedacht konnte es dort weitergehen. Auch wenn die Organisatoren die Zwangspause und die Verlegung des Konzerts aus der Idylle bedauerten, heizten die drei Frauen und die drei Männer, die bereits seit elf Jahren erfolgreich gemeinsam auf Tour gehen, den Gästen in der Diele tüchtig ein. Die ließen sich gerne mitnehmen in die musikalische Welt von Sue Sheehan, Michael Möllers, Gabriele Bode, Astrid Heidmaier, Cornelius Bode und Reiner Köhler, die ihr facettenreiches Repertoire an irischer und amerikanischer Musik präsentierten.

Angesichts der guten Stimmung auf der Diele, der Begeisterung des Publikums und der Spielfreude der Musiker scharrten die Gästeführerinnen schon ein wenig mit den Hufen. Sie warteten draußen darauf, die Musikfreunde durch die Anlagen zu führen und ihnen das Tüöttendorf schmackhaft zu machen. Während eine Reihe der Gäste mangels Regenschirm nach dem Konzert schnell nach Hause strebte, schlossen sich andere gut beschirmt den Frauen an und erfuhren Wissenswertes über den Hof, seine Museen und den Bauerngarten.

Auch Susanne Treutlein vom Regionalmarketing des Kreises Steinfurt, Landrat Dr. Klaus Effing, Mettingens Bürgermeisterin Christina Rählmann und Peter Hillenkamp, stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins, ließen es sich nicht nehmen, die Gäste auf der Diele willkommen zu heißen und ihnen einen guten Start in die „Musik in Gärten und Parks“ zu wünschen.

 

 


Mehr Informationen unter www.trompetenbaum-geigenfeige.eu

Es spielt die Gruppe "Emerald"
Mehr über diese Band finden Sie unter www.emerald-music.de