26.10.2021: Don Kid­scho­te: “Die Schatzkiste”

um 15Uhr30 im Haupt­haus im Rah­men der Kin­der­kul­tur­kar­te
Die Schatz­kis­te
oder Käpt’n Flint­ba­ckes Geheimnis.

Ein Pira­ten­aben­teu­er für Kin­der von 4 — 10 Jah­ren. Drin­nen & Drau­ßen!
Aus­ge­zeich­net durch das Kul­tur­se­kre­ta­ri­at NRW als Kin­der­thea­ter des Monats.

Kin­der erle­ben lus­ti­ges Piratenabenteuer

Thea­ter „Don Kid­scho­te“ im Schultenhof

Ganz allein auf hoher See – das konn­te die vie­len klei­nen See­leu­te im Schul­ten­hof nicht ängs­ti­gen. Ganz im Gegen­teil: Das Thea­ter „Don Kid­scho­te“ aus Müns­ter sorg­te für vie­le Lacher.

Von Bri­git­te Striehn
Met­tin­gen · Heu­te, 08:35 Uhr
Das Piratenspiel mit „Stolperjan“ Christoph Bäumer machte den Kindern viel Spaß.

Das Pira­ten­spiel mit „Stol­per­jan“ Chris­toph Bäu­mer mach­te den Kin­dern viel Spaß. | Foto: Bri­git­te Striehn

Das Thea­ter „Don Kid­scho­te“ aus Müns­ter begeis­ter­te am Diens­tag­nach­mit­tag auf Ein­la­dung des För­der­ver­eins Schul­ten­hof etwa ein­hun­dert klei­ne und gro­ße Zuschau­er. In dem Stück „Die Schatz­kis­te“ waren der schus­se­li­ge Hilfs­ma­tro­se Stol­per­jan und ein ner­ven­der Kaka­du namens Ara­bel­la plötz­lich ganz allein auf hoher See.

Der Kapi­tän tauch­te wie­der auf, der Schiffs­koch „Dicke Sup­pe“ und „Lang­au­ge“ hoch oben auf dem Mast blie­ben jedoch ver­schwun­den. Zum Glück saßen im Schul­ten­hof vie­le klei­ne See­leu­te, die bei einer aben­teu­er­li­chen Schatz­su­che mit­ma­chen woll­ten. Mit lau­tem Gekrei­sche, Gega­cker und Hun­de­ge­bell wie­sen sie Käpt’n Flint­ba­cke den Weg zur Schatz­kis­te. Zuvor muss­ten sie noch unter Beweis stel­len, dass sie gefähr­lich gucken, laut krei­schen oder gut sin­gen kön­nen. Alles kein Pro­blem für die coo­len Met­tin­ger „Grin­se­kin­der“.

Aqua ti-kag­wa“ hieß der geheim­nis­vol­le Ort, an dem nicht nur Gold und Per­len, son­dern viel grö­ße­re Schät­ze ver­bor­gen waren. Das merk­te der dus­se­li­ge Kapi­tän lei­der zu spät, obwohl die klei­nen Zuschau­er ihn warn­ten, dass er Meer­was­ser nicht trin­ken darf. Da war guter Rat teu­er! Aber unter der Mann­schaft im Saal fan­den sich ein neu­er Koch, eine Aus­gu­cke­rin und ein Steu­er­mann, die das Schiff sicher zurück zur Insel segel­ten. „Der größ­te Schatz der Welt ist Was­ser!“, stell­ten sie am Schluss erleich­tert fest.

Das war Pira­ten­thea­ter zum Mit­ma­chen, mit ech­ten Men­schen“, erklär­te Schau­spie­ler Chris­toph Bäu­mer. Applaus war der Lohn für sei­nen wit­zi­gen Auf­tritt in einem ori­gi­nel­len Büh­nen­bild von Ingrid Last­ring. Regie führ­te Harald Funke.

„Kin­der, habt Ihr das Meer ver­sal­zen?“ (Käpt’n Flintbacke)“

Eigen­be­richt: Alle Mann an Deck — der Käpt’n ist weg!
Nichts mehr zu sehen von Schiffs­koch Dicke Sup­pe, Steu­er­mann Rechts­rum und Aus­gu­cker Lang­au­ge.
Nur unser ver­schla­fe­ner Hilfs­ma­tro­se Stol­per­jan und die Ner­ven­sä­ge “Ara­bel­la von Kaka­du” sind noch an Bord.
Ein Schiff ohne Mann­schaft! Ein Schiff ohne Kapi­tän! Aber am aller­schlimms­ten: Ein Schiff ohne einen Trop­fen Trink­was­ser!
Das Unglück begann an dem Tag, als Käpt’n Flint­ba­cke Geburts­tag hat­te und er sich auf den Weg mach­te den größ­ten Schatz der sechs (?) Welt­mee­re zu suchen. Lei­nen los für ein span­nen­des Pira­ten­aben­teu­er mit hin­ken­den Matro­sen­müt­zen, mys­te­riö­sen Rät­sel­bil­dern, hin­ter­lis­ti­gen See­räu­bern und glück­li­chem Ende.
Für Land- und See­rat­ten ab 4 Jah­ren und die gan­ze Familie.

Die­se Vor­stel­lung zeich­net sich durch ein beson­ders leben­di­ges und inter­ak­ti­ves Wech­sel­spiel zwi­schen dem Schau­spie­ler und der Pira­ten­mann­schaft im Publi­kum aus.

Das Thea­ter Don Kid­scho­te aus Müns­ter kommt am Diens­tag, 26. Okto­ber, auf Ein­la­dung des För­der­ver­eins Schul­ten­hof nach Met­tin­gen. Um 15.30 Uhr wird das Kin­der­thea­ter­stück „Die Schatz­kis­te“ im Haupt­haus des Schul­ten­hofs gezeigt, heißt es in einer Pres­se­mit­tei­lung. Vor eini­gen Jah­ren wur­de das Pira­ten­aben­teu­er für Kin­der von vier bis zehn Jah­ren aus­ge­zeich­net durch das Kul­tur­se­kre­ta­ri­at NRW als „Kin­der­thea­ter des Monats“.

Der Ein­tritt ist für Kin­der frei. Finan­ziert wird die Auf­füh­rung laut Pres­se­mit­tei­lung durch den För­der­topf für Kin­der und Jugend­li­che der Gemein­de. Da am 25. Okto­ber alle Kin­der in den Schu­len getes­tet wer­den, muss vor der Ver­an­stal­tung kein wei­te­rer Schnell­test durch­ge­führt wer­den. Die Zuschau­er­zahl ist begrenzt.