Fun­ny Red Line

Aus­gangs­punkt der Skulp­Tou­ren­rou­te ist die „Fun­ny Red Line“ der litaui­schen Künst­le­rin Dovilė Mar­ti­nai­ty­tė aus dem Jah­re 2004.

Aus­gangs­punkt der Skulp­tu­ren­rou­te ist die „Fun­ny Red Line“ der litaui­schen Künst­le­rin Dovilė Mar­ti­nai­ty­tė aus dem Jah­re 2004.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Stier-150x150.jpg

Aus­ge­hend vom Kunst­spei­cher Met­tin­gen zieht sie sich über den Schul­ten­hof, ver­schwin­det dann in der Erde, tritt aber mehr­fach wie­der in Erschei­nung (Krei­sel Schwar­ze Stra­ße – Kreu­zung Met­tin­ger Gren­ze) und ver­läuft schließ­lich bis zur Honig­fa­brik und endet dann am Spei­cher in Dören­the. Die Beton­skulp­tur fällt ins Auge, erregt Auf­merk­sam­keit, regt Vor­bei­ge­hen­de zum Ver­wei­len an (Was sagen die For­men, die Gestal­tung, die Far­be aus?), for­dert zum Sit­zen, Spie­len oder Lie­gen auf. Sie will Fröh­lich­keit ver­brei­ten. Das kräf­ti­ge Rot ver­weist auf die Sym­bo­lik von Blut, Feu­er und Lie­be. Sie stei­gert das bewuss­te Erle­ben und das Füh­len von Kraft und Schön­heit und steht für Wil­lens­kraft und Emo­tio­nen, ihre Wir­kung ist zugleich wär­mend und wohltuend.

Sie­he auch: funnyredline.de

Fun­ny Red Line

Aus­gangs­punkt der Skulp­Tou­ren­rou­te ist die „Fun­ny Red Line“ der litaui­schen Künst­le­rin Dovilė Mar­ti­nai­ty­tė aus dem Jah­re 2004. Aus­gangs­punkt der Skulp­tu­ren­rou­te ist die „Fun­ny Red Line“ der litaui­schen Künst­le­rin Dovilė Mar­ti­nai­ty­tė aus dem Jah­re 2004. Aus­ge­hend vom Kunst­spei­cher Met­tin­gen zieht sie sich über […]